Schulfasnacht

Die Schulfasnacht begann mit einem Umzug durchs Dorf, musikalisch untermalt von der schuleigenen Guggenmusik unter der Leitung von Patrick Schöpfer. Beim Schulhaus mussten alle durch die Zeitmaschine um endgültig in der Fasnachts(zeit) anzukommen. 

Im Schulhaus war dann allerhand geboten, jede Klasse organiserte ein Atelier, das man je nach Interesse besuchen konnte. Höhepunkt der Fasnacht waren aber sicher die Showblöcke. Jede Klasse überlegte sich eine kleine Show, die dem gut gelaunten Fasnachtspublikum vorgeführt wurde. Durchs Programm führten Tic (Jaqueline Hofstetter) und Tac (Alexandre Ganz) und das Publikum konnte mit Kichererbsen abstimmen, welcher Beitrag die grösste Begeisterung auslöste. Ausgeläutet wurde die Schulfasnacht mit einer Polonaise durchs Schulhaus.

Bilder von Eveline Schär und Guido Bucher

Chäs-Teilet in der ISS

Bilder von Eveline Schär
Bilder von Eveline Schär

Zwei stattliche Käselaibe standen am Donnerstagmorgen auf dem Tisch in der Pausenhalle. Produziert wurden sie von Schülerinnen und Schülern der ISS im Juli 2013, also vor fünfeinhalb Monaten. Während der Projekttage hatte eine Gruppe die Alp Schlacht in Sörenberg besucht und unter Anleitung von Herrn Epp den Käse von Grund auf hergestellt, gemischt und gerührt, die richtigen Temperaturen überwacht, gepresst und zum Lagern bereit gestellt. Nun ist ein leckerer Käse gereift, der den Schülern der Projektgruppe verteilt werden konnte. Für die andern gab es natürlich ein „Versucherli“, und die Beurteilung lautete fast durchwegs: Super!

574 Geschenke

Stolz präsentiert eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern  die Ziffern  5,7,4 und zeigen damit an, dass in der Vorweihnachtszeit 574 Geschenke verteilt wurden.  In der Adventszeit nahmen sich Lernende und Lehrpersonen 574 x ZEIT um jemanden mit ZEIT zu beschenkten. 574 x Freude verbreiten mit einem kleinen Geschenk. Bravo und ein grosses Dankeschön an alle die sich so grosszügig Zeit für andere Menschen genommen haben.

 

Kunstmuseum 2.ISS

Im Rahmen des Faches "Bildnerisches Gestalten" haben wir, die 2.ISS, am Dienstag 14.01.14 einen Nachmittagsausflug ins Kunstmuseum Luzern gemacht.
Wir haben uns dabei mit Thomas Schüttes Ausstellung "Houses" auseinandergesetzt. In der ersten Stunde durften wir eine spannende Führung geniessen (davon gibt es leider keine Fotos da Kameras im Museum nicht erlaubt sind...). Anschliessend gingen wir in einer einstündigen Workshopszeit selbst ans Werk. Wir liessen unserer Fantasie freien Lauf! Die entstandenen Kunstwerke wurden präsentiert und applaudiert. Wir wünschen viel Spass beim Betrachten der Bilder!
 

Besuch ZEBI und Verkehrshaus

Am Dienstag, 12. November besuchten die 1. und 2. ISS die ZEBI in Luzern. ZEBI steht für Zentralschweizer Bildungsmesse, sie findet (bisher) alle 2 Jahre statt. An der ZEBI stellen verschiedene Verbände und Unternehmen ihre Berufe und Aktivitäten vor. Die Oberstüfeler von Flühli hatten den Auftrag, 2-3 Interviews mit Fachleuten durchzuführen, um sich über Berufe schlau zu machen, die sie interessierten. Im Folgenden die Feedbacks der 1. ISS:

Mir hat sehr gut gefallen, dass wir die Berufe selber anschauen konnten und uns Informationen aufschreiben und mitnehmen konnten. Nicht gut fand ich, dass wir nur einen halben Tag Zeit hatten. (Pascal Schmidiger)

An der ZEBI war es wirklich schön. Man konnte die Berufe wirklich näher kennen lernen und man konnte Fragen stellen. Ab und zu waren die Leute nicht so freundlich und man konnte si nicht richtig fragen. (Kimberly Maag)

weiterlesen

Waldmorgen der Basisstufe

Auch in diesem Schuljahr besuchen die beiden Basisstufenklassen mehrmals den Wald. Und so hiess es am vergangenen Dienstag: Regenkleider montieren und ab in den Wald. weiterlesen

 

bodyline statt Turnhalle

Am Freitag 22.11.2013 absolvierten die Jungs - im Bernbiet genannt „Giele „ -  in der Ilfishalle in Langnau eine intensive Sportlektion. Die Instruktorin Regine Blaser, vom Fitnesscenter bodyline, brachte mit einem Ausdauer- Krafttraining viel Schweiss treiben. Schwinger und Fussballer kamen genauso auf die Rechnung wie Hockeyspieler oder Hobbyturner. Fitness statt Turnhalle  Alle hatten grossen Spass daran und genossen den Kurzausflug nach Langnau. 

Klick aufs Bild zu den Bildern von Stephan Graber

 

Eine Murmelbahn bauen: 5 Meter lang, eine Links- und eine Rechtskurve. Als Material darf nur verwendet werden, was im Wald am Boden liegt. Als Werkzeug sind nur ein Sackmesser und Paketschnur zugelassen.

Diese Aufgabe mussten die Schüler der 1. ISS in Gruppen lösen, was ihnen auch gelang.

Mit Klick aufs Bild gehts zu Bildern vom Schuleinstieg der neuen ersten ISS.

 

Bilder von Alexandre Ganz.

Benutzername : Passwort:

Tel. Lehrerzimmer Flühli:

041 488 13 40

 

Tel. Lehrerzimmer Sörenberg:

041 488 15 66

 

Tel. Schulleitung:

041 488 00 53

 

Adresse:

Schulhaus 2

6173 Flühli

 

info@schulen-fluehli.ch