Archiv 17/18

Luzerner Stadtlauf 28.04.2018

Dieses Jahr durfte unser wunderschönes Entlebuch als Gastregion am Luzerner Stadtlauf auftreten. Diesen Anlass wollten wir nicht verpassen und unsere Schule, wie auch unsere Region, würdig am Stadtlauf vertreten. So kam es, dass die 3. – 6. Klasse an diesem sportlichen Ereignis teilnahm. Für die Kinder war es ein riesen Erlebnis all die Stände, die vielen Leute und die Atmosphäre des Stadtlaufs zu erleben. Unsere Schüler sind mit viel Motivation ins Rennen gestartet und haben sich mehr als gut geschlagen. So kann sich die 3. Klasse über den tollen 15. Schlussrang von 39 klassierten Gruppen freuen. Die 4. Klasse hat den 22. Rang erreicht von insgesamt 57 klassierten Gruppen. In der Kategorie der 5./6. Klasse haben sich 78 Gruppen klassiert. Unsere 6. Klasse hat den 62. Schlussrang erreicht, die 5. Klasse den 70. Rang.
Im Namen der Schule Flühli Sörenberg gratulieren wir den Schülern zu ihrem tollen Ergebnis!

Die ausführliche Rangliste kann man unter folgendem Link aufrufen:

https://services.datasport.com/2018/lauf/luzern/

Flühli: Die Umwelt vom Abfall befreit

Traditionsgemäss führen die Schulen Flühli und Sörenberg nach dem Wegschmelzen des letzten Schnees und bevor das Gras richtig spriesst in beiden Ortsteilen den Saubermorgen durch.

Dieser Anlass ist als fester Bestandteil im Jahresprogramm von Schule und Gemeinde verankert. Für die Lernenden bildet dieser Anlass eine gute Möglichkeit das Ortsbild für Gäste und Einheimische wieder richtig erstrahlen zu lassen.

So machten sich am vergangenen Mittwochmorgen rund 120 Schülerinnen und Schüler mit zahlreichen Lehrpersonen und Helferinnen und Helfer auf, ins Dorf auf die Wanderwege und die Strassen um möglichst viel Abfall zusammen zu sammeln.

Wenn man bedenkt, dass der meist sorglos, aber bewusst in der Umwelt entsorgte Müll, je nach Material, über sehr lange Zeit liegenbleibt, kann dieser Einsatz nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Beispiele gefällig: eine liegengelassene Petflasche schafft es, die Wanderer über 5 Jahre zu ärgern. Eine Glasflasche steigert diesen unrühmlichen Rekord auf 50’000 Jahre. Unzählige solcher Pet – und Galsflaschen, aber auch noch vieles mehr wurden von den Schülerinnen und Schüler gefunden und nun, wie es sich gehört entsorgt.

Tag der aufgeschlossenen Volksschulen Kanton Luzern am Donnerstag, 15. März 2018

Liebe Eltern

 

Aufgeschlossen sind unsere Schulen schon lange. Am 15. März 2018 öffnen wir bereits zum achten Mal am Tag der Volksschulen für Sie die Türen unserer Schulzimmer.

Schauen Sie rein!

Machen Sie mit!

Fragen Sie!

Während des ganzen Tages…

…sind Unterrichtsbesuche in allen Klassen möglich. 

…sind Ausstellungen auf den Gängen zu sehen.

 

Spezielle Darbietungen oder Begebenheiten im Stundenplan sind im Detailplan auf der Rückseite ersichtlich.

Die Lehrpersonen und die Schülerinnen und Schüler freuen sich auf Ihren Besuch.

 

Ein detailliertes Programm dazu finden Sie hier: 

Download
Detailprogramm.docx
Microsoft Word Dokument 23.8 KB

Voll der Hingugger

Unter närrischer Anpassung des Jahresmottos startete am letzten Schultag vor den Ferien mit dem Morgenläuten der Fasnachtsanlass unserer Schule mit dem vielsagenden Titel „Voll der Hingugger.“

Beim Umzug durch das Dorf erntete die schuleigene Guggenmusik mit den Bläser-, Schlag- und Schwyzerörgeli-Registern grosszügigen Applaus.

Der trübe und etwas frische Morgen konnte aber auch den bunten und wahrlich zum „Hinguggen“ faszinierenden Masken nichts anhaben.

Nach diesem Fasnachtsauftakt ging es darauf in den Räumen des Schulhauses nicht weniger bunt zu und her. Zum einen massen sich die einzelnen Klassen im Klassenfotowettbewerb, bei dem Originalität, Witz und rüüdiger Fasnachtsgeist gefragt waren. Anderseits wartete mit dem Schminkwettbewerb eine äusserst delikate Aufgabe auf alle Klassen. Galt es doch hier die eigene Lehrperson in kurzer Zeit möglichst toll zu schminken.

Am Ende dieser beiden Wettbewerbe gab es fast ausschliesslich nur Sieger.

Natürlich durften auch in diesem Jahr die altbekannten Ateliers der verschiedenen Klassen nicht fehlen. Und so traf man sich im Spielcasino, an der Verpflegungsbar, beim Trettraktor-Rennen, im Kino, zu Spiel und Spass und noch bei einigen weiteren Attraktionen.

Beim Fasnachtsfinale kurz vor dem Mittag unter letzten schränzenden Tönen kam dann bereits ein wenig Wehmut auf. Was uns bleibt ist die rüüdige Vorfreude auf die Schulfasnacht im nächsten Jahr.

Wintersporttag 2018

 

Am 23. Januar 2018 führten wir den alljährlichen Wintersporttag durch. Nicht dabei waren die Basisstufen. Sie hatten eine Woche zuvor neu ihre Skischulwoche. Die Schülerinnen und Schüler der 3. Primarklasse bis zur 3. ISS teilten sich, ihren Wünschen entsprechend in sieben Gruppen auf. Langlaufen, Snowboarden, Skiplausch, Freestylen, Stangentraining, Schlittschuhlaufen oder das Wandern auf Pferden war angesagt. Wir hatten unheimliches Wetterglück. Noch in der Nacht zuvor regnete es in Strömen. Am Wintersporttag selber aber war es trocken, ja die Sonne schien sogar und wir trafen ausgezeichnete Schneeverhältnisse an.

Ein Morgen auf dem Bauernhof

Nachdem wir im NMG-Unterricht mehre Woche interessantes von Tieren und deren Lebensräumen gehört haben,  haben wir uns immer mehr mit dem Lerninhalt Bauernhof auseinander gesetzt.

 

Nachdem wir uns im NMG-Unterricht mehrere Wochen mit dem Lerninhalt Tiere, Lebensräume, Bauernhof auseinander gesetzt haben, durften die Kinder im Unterricht ein eigene Stallt bauen, wo sich ihre Tiere wohl fühlen.

 

Zum Abschluss des Themas durften wir dann einen echten Bauernhof besuchen und kennen lernen.

 

Ein ganzer Morgen durften wir bei der Familie Schmid – Brun, Oberlindenbühl in Schüpfheim das Leben einer Bauerfamilie, die Aufgaben und Besonderheiten erleben.

 

Selber Ziegen melken, den Kühen Futter geben, Eier ausnehmen oder den Stall misten war ein absolutes Highlight. Das Znüni machten die Kinder selbst. Mit der Milch der Kühe wurde ein Zopfteig verarbeitet und mit dem Rahm durften wir feine Butter herstellen.

Basisstufe blau

Basisstufe grün


Skischulwoche in der Basisstufe

In der zweiten Schulwoche nach den Weihnachtsferien fand in der Basisstufe in Zusammenarbeit mit der Skischule eine Skischulwoche statt. Nach dem Unterricht am Vormittag ging es an vier Nachmittagen ab auf die Piste. Die Kinder wurden vorgängig in verschiedene, ihrem Können entsprechende Gruppen eingeteilt und von Skischullehrern und Basisstufenlehrerinnen begleitetet und unterrichtet. Obwohl das Wetter uns etwas im Stich gelassen hat, können wir auf eine spannende und erlebnisreiche Woche zurückblicken.

Es weihnachtet im Schulhaus

 Die Adventszeit hat an unserer Schule einen grossen Stellenwert. Dieses Jahr dürfen wir jeden Tag auf eine neue Aufgabe gespannt sein, die im Gang neben dem schön dekorierten Weihnachtsbaum bekannt gegeben wird. Da wird gebastelt, gesungen und gespielt. Unser Weihnachtsbaum ist Tag für Tag mit neuen Bastelarbeiten geschmückt worden. Wir freuen uns über den schönen Anblick und geniessen die letzten Adventstage im Schulhaus.

Samichlaus besuchte die Basisstufe im Wald

 Genau zum Samichlaustag, am 6. Dezember, trafen sich alle Kinder und die Lehrpersonen der Basisstufen Flühli und Sörenberg zu einem weiteren Themenmorgen im Wald.

Der viele Schnee wurde von den Kindern genossen und es wurden verschiedenste Schneespiele ausprobiert.

Doch kaum waren die Kinder eingetaucht in ihre Spielwelt, so kam der Samichlaus zusammen mit seinem Diener durch den Waldweg zu uns.

Herzlich wurde er von den Kindern empfangen und zum gemütlichen Sitzplatz am Feuer begleitet.

Dort hörten alle Kinder ganz gespannt zu, was der Samichlaus so zu erzählen hatte und er wusste auch zu jedem Kind einiges zu sagen.

Als Dankeschön für den tollen  Besuch und die mitgebrachten Nüsse und Mandarinen wurde der Chlaus mit Versen und Liedern beschenkt.

Der Tag der Pausenmilch

Dienstag, 7. November 2017

Einmal mehr haben uns Anita Tanner und Anita Schnider vom Bäuerinnenverein Flühli-Sörenberg in der Pause mit Shakes verschiedener Geschmacksrichtungen, welche mit frischer Milch zubereitet wurden, verwöhnt. Schülerinnen und Schüler, aber auch die Lehrpersonen haben die Drinks sehr genossen. Auch dieses Jahr war der Tag der Pausenmilch auf den verschiedenen Stufen mit einem Wettbewerb verbunden. Es wurde gezeichnet oder Knobelaufgaben gelöst. Die Sieger heissen: Janick Zihlmann (Basisstufen), Dominik Bieri (3./4. Klasse), Dario Schnider (5./6. Klasse) und Linda Wyser (ISS). Sie erhielten vom Bäuerinnenverein je einen Preis. Herzlichen Dank den beiden Frauen!

Waldmorgen der Basisstufen blau und grün

Zum Thema Herbst genossen alle Kinder der Basisstufen Flühli einen Waldmorgen. Nach dem gemütlichen Spaziergang zum Waldsofa, durften die Kinder in verschiedenen Gruppen die Bäume und die Tannen, die Blätter und die Rinden besser kennenlernen, aber auch Naturmaterialien in verschiedenen Farben sammeln und damit Kunstwerke machen. Bewegung, Spiel und Spass durfte natürlich auch nicht fehlen.

 

Zum Znüni gab es eine feine Suppe, welche auf dem Feuer gekocht wurde. Nach der Stärkung konnte dann alle Kinder ihrer Kreativität, mit Bauen und Spielen im Waldgebiet, freien Lauf lassen.

Herbstwanderung

Basisstufe blau

Basisstufe Sörenberg

Basisstufe grün

4-te Klasse


Schafmarkt

Der erste Schultag