Abschlussmatch

Bei saharamässigen Temperaturen wurde der traditionelle Abschlussmatch ausgetragen. Auf beiden Seite wurde mit hohem Körpereinsatz gekämpft. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Das Penaltyschiessen konnten die Lehrer für sich entscheiden.

Schrattentag 1. ISS

Der Schrattentag der ersten ISS musste mehrmals verschoben werden und einige hatten schon Angst, er könnte gar nicht mehr stattfinden. Doch die Geduld wurde mit strahlendem Wetter belohnt. Nach einer kurzen Wanderung über den Karst zum Klettergarten „Schiff“ hiess es erstmal Knoten lernen, denn Sicherheit war oberstes Gebot. In den Routen konnte dann jeder an seine Grenzen gehen, zittern, sich überwinden, ein wenig fluchen und am Ende ein bisschen Stolz, sich doch noch überwunden zu haben. Die Abenteuerlustigen wagten noch einen Vorstoss in die schrattige Unterwelt, was auch ein besonderes Erlebnis war. Als es schliesslich darum ging, wer ein Seil zur Alp Silwängen hinunterträgt, waren schon deutliche Spuren der Erschöpfung spürbar… 

Bilder (es), Text (tg)

Schulreise 6. Klasse

Als Abschluss der Primarschule konnten wir zwei wunderschöne Tage mit prächtigem Wetter und spannenden Aktivitäten geniessen. Wir reisten mit dem Postauto und dem Zug bis nach Küssnacht am Rigi, von dort marschierten wir in Richtung Hertenstein. Mit dem Schiff ging es dann weiter nach Vitznau, wo wir auch bald unser Nachtlager beziehen konnten. Nach dem Nachtessen wurde uns die Festung in Vitznau genauer gezeigt. Bevor es dann ins Bett ging, konnten wir uns noch im Armbrustschiessen messen. Am nächsten Morgen genossen wir, immer noch in der Festung, ein wunderbares Z’Morge. Die Sonne wartete bereits auf uns und so begaben wir uns auf die Heimreise. Mit dem Schiff ging es jetzt von Vitznau nach Luzern, wo wir mit dem Zug wieder in Richtung Entlebuch fuhren und am Mittag in Flühli ankamen. (Text und Bilder lw)

Schweizer Schulsportmeisterschaften

Am Mittwoch 3.6.15 haben Seline aus der 3.ISS, Sandra, Natascha, Chantal, Sarah aus der 2.ISS und Corina und Jasmin aus der 1.ISS den Kanton Luzern an den Schulsportschweizermeister-schaften in Luzern vertreten. Leider sind wir bereits in der ersten Runde ausgeschieden, konnten aber gegen Mannschaften aus der ganzen Schweiz spielen, von Waadt über Bern, Zürich und dem Tessin! Herzliche Gratulation euch Mädels für den super Teamgeist! (Text und Bilder es)

Klassenlager 2. ISS - Tessin

Klick aufs Bild führt zu mehr Bildern von Alexandre Ganz
Klick aufs Bild führt zu mehr Bildern von Alexandre Ganz

Die 2. ISS hat ein spannendes und abwechslungsreiches Klassenlager in Arcegno, oberhalb von Locarno/Ascona, erlebt. Zum Programm gehörten Ausflüge nach Luino, an die Maggia und ins Verzascatal, sowie eine klettertechnische Exkursion zum Hochseilpark in Tenero. Dazu einige Stimmen der Schülerinnen und Schüler: Rico: „Der Kletterpark war ein spannendes Erlebnis und zum Teil war es auch recht schwierig.“ Sarah: „Die Mädchen freuten sich sehr, denn wir konnten in Luino shoppen gehen.“ Timo: „Das Essen war einer der besten Aspekte des Lagers; am ersten Abend gab es Penne mit Tomatensauce.“ Michael: „Um 10 Uhr sind wir dann ins Bett gegangen und haben versucht zu schlafen, wir haben es wirklich versucht, aber zwei andere Zimmer haben das irgendwie falsch verstanden. Simon: „Mir hat das Essen gut gefallen und auch dass man immer spielen konnte.“ Romina: „Das Wasser der Maggia war ziemlich kalt, doch an diesem heissen Tag war die Abkühlung schön.“ Melanie: „Am Freitag waren wir im Verzascatal, es war wunderschön mit diesen Felsen und dem türkisblauen Wasser.“ Fabian: „Zuvor konnten wir uns noch ein wenig in Locarno umsehen und einen Kebab essen gehen.“ Cédric: „Das Baden an der Maggia fand ich am besten.“ André: „Ich fand den Lagerort schön, man hatte super Ausblick und war doch nicht direkt in der Stadt.“ Natascha: „Der Freitagabend war auch super, vor allem das Werwölfeln fand ich lustig.“

Projektwoche "Mach mit - bleib fit"

Das Gemeindeduell Ruswil - Flühli von schweiz.bewegt fand in der Projektwoche statt. Deshalb fanden einige Aktivitäten statt, bei denen Bewegungsminuten für die Gemeinde gesammelt werden konnten. Nicht zuletzt dank der Mithilfe aller Lernenden, vom Basisstüfler bis zum Abschlussklässler,  konnte Flühli den Sieg davon tragen.

Verschiedene Generationen unterwegs beim Flühlitrail

Während der Projektwoche organisierte die Schule Flühli im Rahmen des Coop Gemeinde –Duell den Flühli – Trail. Bei diesem Postenlauf der speziellen Art, wurden nicht nur Ausdauer und Teamgeist gefragt, sondern man musste auch so einiges über die Gemeinde Flühli wissen. Mit der Lösung von Rätsel, Puzzles und kniffligen Fragen, konnte man den nächsten Postenort herausfinden und marschierte so quer durchs ganze Dorf Flühli. Neben den Schülerinnen und Schüler durften die Organisatoren auch viele Eltern, Grosseltern oder Sportbegeisterte bei diesem Anlass begrüssen. Alle Teilnehmer schafften es, während dem Flühli – Trail über 18‘000 Minuten für das Gemeindeduell zu sammeln. (Bilder ab, vg, Text ab)

Workshop "Raus!"

Sich bewegen, Rätsel lösen, gemeinsam das Mittagessen organisieren, einen Lagerplatz herrichten und jede Menge Action beim Abseilen, Baumklettern.... (Text und Bilder tg)

Flühli - Ruswil, einfach

Die Idee ist einfach: Was gibt mehr Bewegungsminuten, als von Ruswil nach Flühli zu laufen? Vorbei am Mittelpunkt des Kantons Luzern, zur Burg Wolhusen und dann auf dem Emmenuferweg nach Flühli - mit Übernachtung in Entlebuch. (Text und Bilder tg)


Workshop - gesunde Ernährung ist der Hit und macht dich fit

Der Workshop gesunde Ernährung begleitet von der Hauswirtschaftslehrerin begann mit dem Landi Besuch in Schüpfheim. Die interessante Führung durch den Betrieb gab Einblick in einen regionalen Vermarkter. Auf dem Erlebnis-Hof Oberlindenbühl erfuhren die Lernenden was zu erfüllen ist, wenn man Nahrungsmittel produziert. Die gesunde Ernährung wurde genauer unter die “Lupe” genommen. Warum ist jedes 5. Kind übergewichtig? Oder warum leiden viele Jugendliche an Essstörungen? Anderseits werden so viele Nahrungsmittel weggeworfen.

Mit dem Saisonmenü konnten die SchülerInnen selber Hand anlegen. Bärlauchsuppe, Frühlingssalat, Entlebucher Plätzlitopf, Kräuterkartoffeln und Rhabarbernfrappee kochten die Lernenden. Allen mundete das gesunde Menü sehr. (ps)

Projektwoche Basisstufe

Unter dem Jahresmotto „Mach mit- bliib fit“ durften die Kinder der Basisstufen Flühli und Sörenberg eine tolle Projektwoche geniessen.

Die vier Bereiche: Bewegung, Fit im Kopf, Ernährung und Erholung wurden thematisiert, aber auch ausprobiert und hautnah erlebt.

So durften die Kinder jeden Tag ein feines gesundes Znüni geniessen, konnten sich beim Kneippen oder mit Yoga erholen, lösten Rätsel und Denkspiele für die Fitness  Kopf zu trainieren und konnten sich beim Zumba tanzen, beim Spielen im Wald oder beim Bewegungs-parcour in der Turnhalle richtig toll bewegen. (ab)

Projektwoche 3. - 6. Klasse

Die Bewegung im Freien stand bei der Projektwoche der 3.- 6. Primarklassen im Mittelpunkt; das Programm war auf das Jahresmotto „Mach mit-bliib fit abgestimmt. Ein gemeinsamer Tanz umrahmte die Aktionen wie Bewegungsateliers, Gehirnjogging, Natur-Art und das Basteln eines Indiakas.  Besondere Highlights waren der Besuch des Golfplatzes in Flühli und des Hochseilparks in Sörenberg. Abgerundet wurde die Woche durch einen Veloparcour für die Jüngeren und eine Velotour für die 5./6. Klässler... (Text pas, Bilder aw)    

Solarstrom macht Schule

Am Mittwoch 29.04.15 kam die CKW zu uns in die 6. Klasse. Im Werken bei Frau Schmidiger hatten wir zum ersten Mal das Thema Strom. Frau Walker führte das Thema Strom im M&U weiter und organisierte an diesem Mittwochmorgen einen CKW-Besuch zum Thema ‚Solarstrom macht Schule‘. Die CKW erzählte uns viel über den Stromverbrauch, dann konnten wir ins Freie. Draussen bauten wir eine Photovoltaikanlage mit 3 Solarzellen zusammen. Danach durften wir mit verschiedenen Geräten Strom verbrauchen. Während der grossen Pause wollten alle wissen, was wir hier machen. Dann war die Pause vorbei und alle gingen rein. Bald aber hatten wir uns auch eine Pause verdient. Alle Knaben liefen auf den Fussballplatz und die Mädchen schauten ihnen auf der Tribüne beim Spielen zu. Danach räumten wir die Anlage wieder zusammen und gingen ins Schulzimmer zurück, um ein Quiz zu machen, bei dem es Solarautos zu gewinnen gab. Leider war der Morgen schon wieder vorbei mit der CKW.

Text verfasst von: Myriam, Mike, Severin, Yves , Bilder von Livia Walker  

Keiner zu klein, Amphibienexperte zu sein

Ganz unter diesem Motto durften die Kinder aller drei Basisstufen einen spannenden, lehr- und erlebnisreichen Morgen verbringen.

Auf dem Programm standen der Krötentransport über die Strasse, ein Besuch mit Beobachtungsaufgaben am Weiher, die Wissenserweiterung mit Schwerpunkt Metamorphose „Vom Ei zum Frosch“, sowie die Umsetzung der Bewegungsabläufe von Amphibien in eigene Bewegungen. Durch die Vielfalt des Programmes verging die Zeit wie im Flug, und so manches Kind hätte gerne noch mehr Zeit an den einzelnen Posten genossen. Die vielen strahlenden Augen machten uns allen klar, dass Lernen mit allen Sinnen eben wirklich berührt und unter die Haut geht. (ar)

Alle Jahre wieder

Klick aufs Bild führt zu mehr Bildern von Anita Röösli
Klick aufs Bild führt zu mehr Bildern von Anita Röösli

Seit fast 10 Jahren darf die Schule  in Zusammenarbeit mit der Gemeinde im Frühjahr einen Saubermorgen in beiden Ortsteilen durchführen.

Abfall vermeiden, Abfall korrekt entsorgen, recyceln und das Umweltbewusstsein schärfen, sind feste Lernziele in unserem aktuellen Lehrplan. Mit der Durchführung des Saubermorgens wird das Lernziel vor Ort und handelnd erfahrbar. Dank der grossartigen Unterstützung von vielen freiwilligen HelferInnen werden diese Themenmorgen jeweils für alle Lernenden zu einem tollen Erlebnis. Auch in diesem Jahr zeigte sich am Ende des Morgens wieder, dass der Einsatz zugunsten einer sauberen Umwelt auch noch nach so vielen Jahren notwendig ist. Wurden doch innerhalb von rund 3 Stunden in Sörenberg 140 kg und in Flühli 110 kg Abfall eingesammelt.

Bleibt nur noch zu hoffen, dass das viele Einsammeln von Petflaschen, Aludosen, Zigarettenstummeln, Kartonverpackungen, Trinkbechern und …. ein wenig nachklingt und all die aktiven Lernenden in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten ihren Abfall bewusst und korrekt entsorgen. (ar)

Berufswahlwoche 2. ISS

Die andere Hälfte der Klasse absolvierte in der gleichen Woche Schnupperlehren in Betrieben der Region, um mehr über die Tätigkeiten von Bäcker-Konditor, Detailhandelsfachfrau, Anlage- und Apparatebauer, Forstwart, Polygrafin, Lehrerin, etc. zu erfahren.

Beeindruckend war, mit welchem Engagement die Jugendlichen ihren Eltern über die Erfahrungen mit der Berufswelt berichteten. Kenntnisreich wurde erklärt und anschaulich wurde vorgestellt. Mit einigem Stolz durfte man auf die Selbständigkeit blicken, mit welcher sich Mädchen wie Jungen in ihrem Berufswahlprozess bewegen.

Blider von Alexandre Ganz
Blider von Alexandre Ganz

Die 2. ISS hat eine intensive Phase der Berufswahl hinter sich. Am 9. Dezember hiess es „Zwischenhalt Berufswahl“, Eltern und Angehörige der 2. ISS fanden sich im Schulhaus ein, um zu erfahren, was die Jugendlichen über verschiedene Berufsprojekte zu erzählen hatten.

Zuvor hatte sich die Hälfte der Klasse während der Berufswahlwoche im November intensiv mit Berufen und Betrieben auseinandergesetzt, Interviews geführt, recherchiert, Powerpoint-Präsentationen vorbereitet, Berichte redigiert, Plakate gestaltet und Berufsfelder kennengelernt. Eine Exkursion hatte die Gruppe zudem nach Escholzmatt in die B. Braun Medical AG und danach zur Schibi-Holz AG in Schüpfheim geführt. 

Schulfasnacht Primarstufe

Klick aufs Bild führt zu mehr Fotos!

Mach mit, bliib fit - Es isch Fasnachtszyt war das Motto der heurigen Schulfasnacht. Verschieden Aktivitäten und Präsentationen standen auf dem Programm und wie man auf den Fotos sieht, war es eine Riesengaudi.

Dario Cologna

https://www.dropbox.com/sh/bd2esdrlqgb7vg1/AAAFOq68ZjPgRJZmFFV-x8cra?dl=0

Bereits zum zweiten Mal organisierte der Skiclub Flühli den Dario Cologna Fun Parcours. Vom Basisstüfler bis zum Abschlussklässler waren alle mit Begeisterung dabei.


school dance award

Am Samstag 21.3.15 haben 12 Mädchen aus der 1. bis 3.ISS Flühli am School Dance Award im KKL (Luzerner Saal) teilgenommen. Nach intensiver Vorbereitung  (inklusiv drei Mittwoch-nachmittage!) konnten die Mädchen ihre eigene Choreographie vor einem grossen Publikum vortanzen. Voller Stolz gratuliere ich ihnen zu ihrer Leistung und der guten Stimmung unter-einander!

Weitere (professionelle) Fotos unter http://www.sport.lu.ch/schooldanceaward --> Impressionen 2015 Text und Bilder von Eveline Schär

Rivella Games 2015

Am Mittwoch 4.3.15 haben 6 Mädchen aus der 1. bis 3.ISS Flühli ihren Titel als Luzerner-meisterinnen im Unihockey (2014) in Wolhusen verteidigt. Da sich das Unihockey-Team aus Willisau (2. Rang) für den Schweizerischen Schulsporttag 2015 abmelden musste (schulisches Spezialprogramm an dem Tag), dürfen wir (3. Rang) nun am Mittwoch 3.6.15 an diesem besonderen Sportanlass in Luzern teilnehmen!

Text und Bilder von Eveline Schär


Klassenerlebnis Chlus 1. ISS

Die Wanderung zur Chlus ist immer wieder ein eindrückliches Erlebnis. Da muss erst einmal die Strecke bewältigt werden, mit Schneeschuhen oder Tourenski und schwerem Rucksack. Dann gilt es Wasser zu holen, den Ofen zu heizen und Essen zu kochen. Und dann muss natürlich noch eine riesige Schneehöhle gegraben werden und eine zünftige Schneeballschlacht ausgefochten. Die Nachtwanderung auf den nahen Böli eröffnet ganz neue Sichten auf eine Gegend, die man eigentlich genau kennt.

Am nächsten Morgen helfen alle zusammen, um die Hütte zu putzen. Die Skitourengeher haben noch einige Höhenmeter vor sich, gewürzt mit ein paar kniffligen Spitzkehren. Belohnt werden sie mit einer Abfahrt über traumhafte Sulzhänge. Am Ende waren Schneeschuhläufer und Tourenskifahrer gleichzeitig unten, müde und abgekämpft, aber zufrieden. Text und Bilder von Tobias Gutheinz

Wintersporttag 2015

Gut, die Sonne haben wahrscheinlich nur die Schneeschuhläufer gesehen und auch die nur kurz. Aber auch ohne Sonne konnten sich alle sportlich betätigen, ganz nach unserem Motto "Mach mit bleib fit" Ein Klick aufs Bild führt zu den Fotos der Aktivitäten, welche nach und nach aktualisiert werden.

Herbstwanderung ISS

Klick aufs Bild führt zu mehr Bildern von Alexandre Ganz.

Herbstwanderung Primar

Klick aufs Bild führt zu mehr Bildern von Anita Bucher.


Klassenzeit 3. ISS

Die Lernenden der 3. ISS verbrachten mit ihren Klassenlehrpersonen und dem Schulsozialarbeiter zwei erlebnisreiche Tage im Schneebärgli. Bilder von Eveline Schär.

Die Jungs der  1. und 2. ISS Flühli besuchten das Fitnessstudio bodyline in  Langnau und bewegten sich intensiv. Alle folgen damit dem Jahresmotto „mach mit bliib fit“. Starke Musik motivierte die starken Männer zu Höchstleistungen mit und ohne Hanteln. (Bilder Stephan Graber)

Schafmarkt

Eine Beiz betreiben, den Schafwolle - Schätzbewerb organisieren, das traditionelle Schälleliwerfen... die Schüler der ISS hatten am Schafmarkt alle Hände voll zu tun.

Bilder von Eveline Schär


Ein wunderschöner und erlebnisreicher Waldmorgen liegt hinter uns.

Gemeinsam mit Tiger und Bär durften wir  zum ersten Mal in diesem Schuljahr an unser schönes Waldplätzchen reisen und dort geniessen, entdecken und erleben.

Nachdem die Grenzen und Regeln abgemacht und besprochen waren, tauchten wir  ein in die Waldschule.

Einen Baum genau beobachten, ihn fühlen, die Rinde ertasten und den Baum zeichnen stand auf dem Programm der Kinder.

Auch der Waldboden und die wachsenden Gräser und Pilze durften von den Kindern beobachtet und genau inspiziert werden. Den Herbstwald nach Farben ordnen oder mit den verschiedenen Materialien ein Kunstwerk legen. Mit diesen Aktivitäten verfolgten wir weitere Lernziele an diesem Unterrichtsmorgen im Wald.

Zum Znüni wurde natürlich eine feine Suppe gekocht und es liessen sich alle gut gehen.

Vor dem Fussmarsch ins Dorf konnten die Kinder  nochmals so richtig Holz schleppen, nach Herzenslust bauen, erleben und spielen. Den Abschluss dieses Morgens bildete ein Wahrnehmungsspiel für unsere Ohren.

Benutzername : Passwort:

Tel. Lehrerzimmer Flühli:

041 488 13 40

 

Tel. Lehrerzimmer Sörenberg:

041 488 15 66

 

Tel. Schulleitung:

041 488 00 53

 

Adresse:

Schulhaus 2

6173 Flühli

 

info@schulen-fluehli.ch