Mit dabei am Weihnachtsmarkt

Auch dieses Jahr war die Schule am traditionellen Weihnachtsmarkt, welcher alle zwei Jahre am ersten Adventssonntag stattfindet, mit dabei. Trotz Regenwetter konnten viele gebastelte Dekorations- oder Gebrauchsgegenstände verkauft werden. Guten Absatz fanden auch die vor Ort hergestellten Crêpes. Die Schwyzerörgeligruppe und die Jugendbrassband Flühli-Sörenberg unterhielten die Besucher musikalisch. Auf grosses Interesse stiess das Kerzenziehen im Gemeindewerkhof. Ein Höhepunkt für die Kinder der Spielgruppe und der Basisstufe war auch in diesem Jahr der Einzug mit dem Samichlaus und dem Diener in die Kirche, begleitet von jungen Geislechlöpfern und den Hirsmändigstrychlern. In der Kirche bekamen Kinder und Erwachsene eine spannende Samichlausgeschichte zu hören, bevor im Kurhausgarten ein Hot-Dog genossen werden konnte.

Weitere Fotos befinden sich im Fotoarchiv.


Jassturnier an der ISS

Am Donnerstag, dem 22. November fand an der ISS der erste Mottoanlass dieses Schuljahres statt. Wer kann jassen? 20 Lernende waren bereit in das Turnier einzusteigen. Mit viel Toleranz und Fairness konnten in den Spielrunden Unsicherheiten überwunden werden, so dass der Spielbetrieb in sehr angenehmer Atmosphäre verlief. Die Lernenden, die das Spiel noch zu wenig beherrschten, um am Turnier teilzunehmen, gingen in die Jassschule und schafften es am Ende des Vormittags weitgehend selbständig zu spielen. Am Ende wurden die besten JasserInnen und die aufmerksamste Jassschülerin ausgezeichnet.


Fussballturnier in der Turnhalle

Am 17. November 2018 organisierte die 1. ISS in der Turnhalle Flühli ein Fussballturnier. Im Vorfeld wurde das Turnier im Unterricht geplant, Sponsoren gesucht, Werbung gemacht, Spielpläne erstellt, Verpflegung organisiert, Material aufgestellt und vieles mehr. Wir von der 1. ISS danken allen, welche die Klasse in irgendeiner Art und Weise unterstützt haben und blicken zufrieden auf ein friedliches Turnier zurück.


Erster Mottomorgen der Primarschule

Der Morgen des 15. November 2018 stand nach der Pause für die Primarschülerinnen und -schüler ganz im Zeichen des Spiels, dem diesjährigen Motto. In altersgemischten Gruppen waren sie bei vier verschiedenen Lehrpersonen  unterwegs und spielten gemeinsam. Dabei stand nicht der Wettkampf im Vordergrund sondern der Plausch, das gemeinsame Erlebnis. Geschicklichkeit, Gedächtnis, Spürsinn, Beobachtungsgabe oder Aufmerksamkeit waren gefragte Fähigkeiten. Es wurden Spiele gemacht, welche mehrheitlich keine grossen Hilfsmittel brauchten und so auch überall durchgeführt werden könnten. Die Kinder hatten spürbar den Plausch daran.


Tag der Pausenmilch

Einmal mehr haben am 13. November 2018 Anita Schnider und Anita Tanner vom Bäuerinnenverein Flühli-Sörenberg die Kinder und die Lehrpersonen mit diversen Milch-Shakes verwöhnt. Ob in Natur-, Erdbeer-, Vanille- oder Schokoladengeschmack, sie mundeten alle. Nicht weniger als 50 Liter Milch haben die Schülerinnen und Schüler von Flühli und ihre Lehrerinnen und Lehrer in der Pause getrunken. Vorgängig wurden in den verschiedenen Stufen zum Thema Milch Wettbewerbe durchgeführt. Die Basisstufenkinder massen sich in einem Memory-Wettbewerb. Die 3. und 4. Klassen führten, wie die 5. und 6. Klassen, einen Zeichnungswettbewerb durch, während die ISS ihre Siegerin in einem Quiz erkor. Es siegten schliesslich Janine Fuchs (Basisstufe), Simon Schnider (3./4.), Luana Podojil (5./6.) und Nina Limacher (ISS). Herzlichen Dank den Bäuerinnen!



Lesemorgen der BS Flühli und Sörenberg

An zwei Vormittagen haben die Kinder und Lehrpersonen der Basisstufen von Flühli und Sörenberg das Lesen und die Buchstaben in den Mittelpunkt gestellt, einmal in Flühli und einmal in Sörenberg. Während die Grossen selber Sätze und Texte schrieben, Leseverständnisse lösten und Lesespiele machten, durften sich die kleinen Tafitis (BS 3) mit der Welt der Buchstaben auseinandersetzen und erste Erfahrungen mit Lesen und Schreiben von Wörtern machen. Die Jüngsten der Basisstufen zeichneten Geschichten und vertieften sich in Buchstabenspiele. Eine wichtige Rolle spielte der Autor Manfred Schlüter. Er wird uns im Schulhaus besuchen und alle Kinder durften bereits viel über ihn und seine Bücher erfahren.


Waldmorgen der Basisstufe blau

Bei herrlichem Herbstwetter durfte die Basisstufe blau einen Morgen im Wald verbringen. Nach dem Fussmarsch zum Waldsofa wurden die Regeln nochmals repetiert und es herrschte eine rege Spielatmosphäre mitten unter den Bäumen und Tannen. Hütten wurden gebaut, Äste gesammelt und vieles mehr. Nach der feinen Suppe vom Feuer lernten die Kinder etwas über das aktuelle NMG-Thema und machten gedanklich eine Reise nach Afrika. Ein toller Morgen mit vielen Erlebnissen und Entdeckungen ging mit dem gemeinsamen Fussmarsch zum Schulhaus zu Ende.


Am Schafmarkt mit dabei

Traditionsgemäss am dritten Donnerstag im September, also in diesem Jahr am 20. September, fand im Dorf Flühli der Schaf- und Warenmarkt statt. Für die Schule Flühli ist das jedes Jahr ein Projekttag. Wir sind an diesem Tag jeweils würdig vertreten, das war auch dieses Jahr der Fall. Die Schüler der ISS betrieben eine Festwirtschaft und verkauften neben Getränken auch Grilladen und Kuchen. Weiter führten sie einen Schätzwettbewerb durch. Zu schätzen galt es das Gewicht der Wolle der fünf ersten Schafe, welche Philipp Wicki fachmännisch schor. Auch das Schelleliwerfen durfte als besondere Attraktion nicht fehlen. Die Primarschule bot diverse Spiele für Kinder an, welche dann auch rege genutzt wurden.


Herbstwanderung

Bei idealem Spätsommerwetter konnten wir am 6. September 2018 unsere Herbstwanderung durchführen. In verschiedene Richtungen verliessen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrpersonen das Schulhausareal. Die ganz Kleinen wanderten ins Rohrigmoos und kehrten auf dem Emmenuferweg wieder zurück. Die grösseren Kinder der Basisstufe sahen sich den Wasserfall im Kessiloch an und wanderten über den Kragenberg und die Schwandalp zurück. Die grösseren Primarschüler erkundeten das Gebiet Beichlen und Finsterwald. Alle Primarschüler trafen sich zum Mittagessen wieder beim Schulhaus, wo es die obligate Flädlisuppe gab und die mitgebrachten Würste gebrätelt werden konnten. Die restliche Zeit des Nachmittags war motogetreu fürs Spielen reserviert. Die ISS nahm sich den Flühler Hausberg, die Schwändelifluh, zum Ziel. Via Vorderrüchi wanderten die Sekundarschüler Richtung Guggenen und die wanderfreudigsten Schülerinnen schafften es bis zum Gipfelkreuz der Schwändelifluh. Ihr Rückweg führte sie via Holzhack und Kragen wieder zum Schulhaus zurück.

Start ins neue Schuljahr

 

Das neue Schuljahr begann in Flühli und in Sörenberg mit Gottesdiensten in den Pfarrkirchen. Dabei kam auch das Motto «Spielend lernen» zur Sprache. In Flühli liessen wir anschliessend die bunten Ballone in den Himmel steigen. Danach machten die älteren Schüler ein Spalier für die kleinen Knirpse und begleiteten sie mit Applaus auf dem Weg ins Schulhaus. Der Start ins neue Schuljahr ist gelungen. 38 spannende und interessante Schulwochen liegen vor uns.